NOCH - Ihre Marke für den Modell-Landschaftsbau

NOCH Firmengebäude

NOCH Firmengebäude

Die Firma NOCH wurde 1911 von Oswald Noch, Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers, in Glauchau in Sachsen gegründet. Das über die Generationen hinweg Inhaber geführte Familienunternehmen entwickelte sich über die Jahre hinweg zum Spezialist für den Modell-Landschaftsbau. Das "...wie im Original" im Logo verpflichtet dabei. Nach wie vor strebt das NOCH Team danach, das faszinierende Hobby Modell-Landschaftsbau allen Modellbauern einfach zugänglich zu machen.
Jahr für Jahr versucht das Team die Anwendungen zu verbessern und neue innovative Produkte für das schönste Hobby der Welt zu entwickeln.

Über 2.000 Produkte zu den Themen Gelände- und Gleisbau, Brücken und Viadukte, Portale, Mauern und Arkaden, Landschaftsgestaltung mit Bäumen und Büschen, Gebäuden und Figuren, Fahrzeugen und Deko, Modellbahnen uvm. stehen für den Hobbyisten zur Verfügung.

Abgerundet wird das Angebot durch die Highlights aus den Sortimenten unserer Partner: ROKUHAN, KATO und Athearn.

Mitglied im Verband der deutschen Spielwarenindustrie (DVSI)

 

NOCH engagiert sich!

Basteln und spielen in der Schule - die Werkstatt Modellbahn

Logo Spielen macht Schule

Spielen macht Schule

Mehr Zeit für Kinder

Mehr Zeit für Kinder

Modellbau macht Schule

Schul-AG in Aktion

Basteln, lernen, Spaß haben!

Im Rahmen der Initiative „Spielen macht Schule“ von „Mehr Zeit für Kinder“ statten die Mitglieder der IGEMA seit 2012 regelmäßig Schulen mit einer Werkstatt Modellbahn aus. Die Firmen Auhagen, Busch, Faller, Märklin, Viessmann und NOCH beteiligen sich aktiv an der Nachwuchsförderung. Das ZNL in Ulm überwacht dabei die Materialien und prüft diese auf ihre pädagogische Eignung.

Im Schuljahr 2012/13 wurden erstmals 60 Schulen in einem Pilotprojekt in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen mit großzügigen Waren-Paketen ausgestattet. Märklin stellte hierbei Schienen, Loks und Waggons zur Verfügung, Auhagen, Busch, Faller und NOCH sponsorten Bastelmaterial, Figuren und Ausschmückungsmaterial für den Bau einer Modellbahn-Anlage.
Die Schulen waren zunächst aufgerufen, sich mit einem Konzept, wie die Modellbahn in den schulischen Alltag integriert werden könnte, zu bewerben. Schon zu Beginn der Bewerbungs-Phase war klar, dass es viele unterschiedliche Ansätze zur Umsetzung der Werkstatt in der Schule gab. Insbesondere waren dies Konzepte zum Einsatz in Schul-AGs, der Nachmittagsbetreuung oder auch der direkte Einsatz in verschiedenen Schulfächern wie Werken und Physik.
 
Im Schuljahr 2013/14 ging die Werkstatt Modellbahn in die zweite Runde und weitere 60 Schulen wurden gesponsort. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilot-Phase wurden nun auch Schulen in weiteren Bundesländern wie z. B. Nordrhein-Westfahlen zur Bewerbung zugelassen. Es gingen wieder viele spannende Konzepte ein, aus denen die 60 besten ausgewählt und mit den Material-Paketen versorgt wurden.
Auch lagen erste Ergebnisse aus dem Vorjahr vor. Der Tenor: Die Schulen, Schüler und Eltern waren begeistert. In vielen Schulen wurde die Modellbahn-Anlage noch zu ganz anderen Zwecken, als ursprünglich angedacht, genutzt. So teile die Lehrerin einer Schule mit, dass man die Modellbahn auch im Englisch-Unterricht einsetze, um z. B. Vokabeln wie „building“ oder „street“ zu erlernen und sich kleine, englischsprachige Geschichten auszudenken. Oftmals wurden die Eltern, teilweise sogar die Großeltern mit in den Bau der Anlage einbezogen. In einem Fall vermachte ein Großvater sogar seine eigene Modellbahn-Sammlung der Schule, damit die Schüler noch mehr Material zum Spielen und Basteln hatten.
 
Auch 2014/2015 soll die Werkstatt Modelleisenbahn wieder an 60 ausgewählte Schulen stattfinden. Als neues Mitglied der Initiative wird sich neben Auhagen, Busch, Faller, Märklin und NOCH nun auch Viessmann beteiligen. Um eine einfachere Abwicklung der Werkstatt Modellbahn unter den unterstützenden Firmen zu ermöglichen, wurde das Projekt organisatorisch in den Kreis der IGEMA (Industriegemeinschaft Modelleisenbahn-Ausstellungen) verschoben.
 
Weitere Informationen zur Initiative "Spielen macht Schule" finden Sie hier.
Sollten Sie selber mit Ihrer Schule an einer Bewerbung interessiert sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Jetzt anmelden!
Spurweitenfilter